Chocolate Cookies

Chocolate Cookies

23. Jul 2018

Außen hart, innen chewy. Schokoladig oder doch lieber karamellig? Große oder kleine Schokostückchen? Dunkle oder helle Schokolade? Sooooo viele Fragen, klingt fast so kompliziert wie die Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid.

Keine Sorge, so schwerwiegend ist die Entscheidung dann doch nicht, denn heute handelt es sich schlichtweg um das Grundrezept für super chewy Cookies, wie man sie aus den amerikanischen Coffee-Shops und Cakery’s kennt. Dieses Rezept lässt sich mit ein paar Tricks bestens abwandeln und somit könnt ihr auch ganz einfach ganz viele andere Cookievarianten backen: Schokoteig, weiße Schokostückchen, M&M’s, Karamell.. suuuper chewy…..

Nun aber zurück zum Eigentlichen: Wer sich also ein kleines Stück USA nach Hause holen möchte, oder einfach nur dem süßen Geschmack der Zuckerbomben verfallen ist, der sollte dieses Rezept auf jeden Fall probieren.

30 Stück | Gesamtzeit: 1,5 Stunde | Zubereitungszeit: 0,5 Stunden | Schwierigkeit: einfach

Zutaten

  • 230 g Butter
  • 250 g braunen Zucker
  • 20 g Kristallzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Eier
  •  Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 240 g Mehl
  • 200 g Dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Butter in einem Topf schmelzen, vom Herd nehmen und kurz (5 Minuten) abkühlen lassen.
  2. Eier, braunen Zucker, Zucker, Salz und Vanilleextrakt unter die Butter rühren.
  3. Mehl, Backpulver und Natron der Masse unterheben.
  4. Schokolade in erbsengroße Stücke hacken und 150g davon zum Teig geben. Alles gut kneten, damit die Schokolade möglichst regelmäßig verteilt ist.
  5. Backrohr auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Teig nehmen und kleine Kuglen zwischen Würfel- und Tischtennisballgröße formen. Auf das Backblech legen, mindestens 3 cm zum nächsten Teigling  Abstand lassen und leicht platt drücken. Die restlichen Schokostücke auf die Tieglinge verteilen und leicht festdrücken.
  7. Blech für ungefähr 12 Minuten ins vorgeheizte Rohr schieben. Die Kekse sollen noch leicht weich sein, wenn ihr sie raus nehmt, da sie später noch aushärten. Besser zu kurz als zu lang backen, sonst habt ihr am Ende harte, trockene Kekse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.