Zwetschkenfleck

Zwetschkenfleck

25. Jul 2018

Juli – Zwetsckensaison. Das heißt, dass in meinem Fall die Zwetsckenernte zum ersten Mal wirklich ruft.

Nun, wir besitzen seit über 10 Jahren einen Zwetschkenbaum und stellt euch vor, welcher Zwetschkenbaum normalerweise, Jahr für Jahr nicht mehr, als fünf Zwetschken trägt… Genau, unserer! Aber dieses Jahr konnte ich erfreut schon im Frühjahr feststellen, dass auch unser Baum dieses Jahr Zwetschken trägt. Nicht fünf, zehn oder gar zwanzig, nein, sicherlich mehr als 150 grüne, runde Früchte sind dort so vor sich hin gewachsen. Aber das hat ja leider auch noch nichts geheißen, schließlich gibt es ja diese Lebewesen, die früh morgens um fünf ihre Stimme erheben, laut vor sich hin trallern und nebenbei noch Früchte von den Bäumen stibitzen: Vögel! Doch erstaunlicherweise haben sie uns dieses Jahr mit ihrem Raubzug auf die Früchte in unserem Garten verschont und so habe ich anfangs dieser Woche mit Freude feststellen dürfen, dass die zuvor grünen Früchte unseres Zwetschkenbaumes sich mittlerweile in matten Violetttönen gezeigt haben, herrlich! Also hat es für mich geheißen: „auf, auf zur Zwetschkenernte“, bevor die Vögel möglicherweise doch noch einen Raubzug auf die Zwetschken planen.

Nun was fängt man mit so viel reifen, frischen Zwetschken aus dem Garten an? Zwetschkenfleck backen!! Deshalb habe ich für euch heute ein himmlisch fruchtiges Rezept für einen Zwetschkenfleck mit Hefeteig!

20 Personen | Gesamtzeit: 2,5 Stunden | Zubereitungszeit: 1 Stunde | Schwierigkeit: mittel

Zutaten

Boden

  • 450 g Weizenmehl
  • 1 Packung Trockengerm
  • 80 g Zucker
  • 70 g Butter (sehr weich)
  • 150 ml Milch (warm)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Belag

  • 600 g Zwetschken
  • 50 g Kristallzucker (zum Bestreuen)
  • 2 Packungen Vanillezucker

Zubereitung

  1. Mehl mit Trockengerm vermischen.
  2. Warme Milch, sehr weiche Butter miteinander verquirelln. Zucker und Eier dazu geben und weiter rühren.
  3. Mehlmix und Milchmix miteinander vermischen und mindestens 10 Minuten mit dem Knethacken oder per Hand kneten.
  4. Teig in eine Schüssel geben, mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit Zwetschken entkernen und vierteln.
  6. Teigvolumen sollte sich nach der angegebenen Zeit verdoppelt haben. Nun auf ein Backblech geben und dünn ausrollen.
    • TIPP: Um das Ausrollen zu erleichtern, einfach ein bisschen Mehl auf den Teig und den Walger geben.
  7. Mit Zwetschkenstücken belegen und Kristallzucker und Vanillezucker bestreuen.
  8. Für weitere 10-20 Minuten zugedeckt rasten lassen.
  9. Backrohr auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  10. Kuchen ins vorgeheizte Backrohr geben und für 30-40 Minuten backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.