8 Cookiebacktipps

8 Cookiebacktipps

11. Aug 2018

Wer liebt sie nicht – Die superchewy Cookies die man in fast jedem Kaffee in den USA bekommt.

Leider gibt es bei uns im Supermarkt aber genügend Kekse, die zwar superchewy versprechen, aber in Wirklichkeit staubtrocken sind. Also tut euch einen Gefallen und backt euch die guten Dinger einfach selbst!

Damit eure Kekse aber nicht so trocken und bröselig wie die im Supermarkt werden, habe ich hier 8 Tipps für euch, die dabei helfen, eure American Cookies auch wirklich chewy zu bekommen!

  1. Achtet darauf, dass ihr für chewy Cookies Braunen Zucker statt Weißem verwendet. Zumindest solltet ihr die Hälfte des weißen Zuckers mit Braunem ersetzen. Wieso? Brauner Zucker karamellisiert besser als Weißer und lässt eure Cookies somit saftiger werden.
  2. Lasst den Teig bevor ihr die Kekse backt, lange genug im Kühlschrank, ansonsten zerfließen euch die Kekse zu schnell im Backrohr, sie werden zu dünn und im schlimmsten Fall brüchig.
  3. Des Weiteren solltet ihr unbedingt genügend Abstand zwischen den Cookies vor dem Backen auf dem Blech lassen, da sie sonst dadurch, dass sie auslaufen, nach dem Backen zusammen kleben.
  4. Apropos Backen: Haltet die Backzeit unbedingt ein, Cookies die zu lange im Ofen waren werden viel zu knusprig, hart und außerdem trocken. Knusprig klingt zwar gut, hat aber wenig mit dem typischen American Cookies zu tun, die wirklich chewy sein sollten.
  5. Besser: Die Cookies zu früh als zu spät aus dem Backrohr nehmen, da sie im Notfall nur nicht komplett durchgebacken sind, was aber wiederum ihren „Chewyfaktor“ erhöht.
  6. Wenn euch die Kekse beim Rausnehmen aus dem Backrohr nach angegebener Backzeit noch zu weich erscheinen, trotzdem rausnehmen, da Cookies Zeit zum Auskühlen brauchen und erst im Nachhinein ihre finale Konsistenz erreichen.
  7. Wenn ihr nun die Cookies gebacken habt, sorgt dafür, dass ihr sie Luftdicht aufbewahrt, da sie sonst wiederum schnell austrocknen.
  8. Wer den Chewyfaktor maximieren will kann weiche Karamellbonbons zerkleinern und in den Cookieteig mixen. Rezept dafür folgt!

Ich hoffe die Tipps waren hilfreich,

eure Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.