White Chocolate Cookies

White Chocolate Cookies

25. Aug 2018

Neben den klassischen Cookies, die ich euch bereits vorgestellt habe (Chocolate Cookies), zeige ich euch hier eine der vielen Varianten für Cookies. Durch den Kakaoanteil im Teig bekommen sie einen schönen schokoladigen Geschmack und die weiße Schokolade lässt sie optisch, durch ihren Kontrast, auch noch etwas besser aussehen.

Viel mehr gibt es dazu eigentlich gar nicht mehr zu sagen, denn fast so schnell wie ihr die Einleitung gelesen habt, sind auch die Cookies zubereitet.

PS.: Genussfaktor auch schon beim rohen Teig garantiert…

12 Stück | Gesamtzeit: 0,75 Stunden | Zubereitungszeit: 0,5 Stunden | Schwierigkeit: einfach

Zutaten

  • 80 g Butter
  • 90 g braunen Zucker
  • 10 g Kristallzucker
  • 1 Ei
  •  Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • Priese Natron
  • 100 g Mehl
  • 20 g Kakao
  • 100 g Weiße Schokolade
    + nochmals 40 g weiße Schokolade zum Verzieren

Zubereitung

  1. Butter in einem Topf schmelzen, vom Herd nehmen und kurz (5 Minuten) abkühlen lassen.
  2. Eier, braunen Zucker, Zucker, Salz und Vanilleextrakt unter die Butter rühren.
  3. Mehl, Kakao Backpulver und Natron miteinander vermengen und zusammen mit der restlichen Masse vermischen.
  4. Schokolade in erbsengroße Stücke hacken und 90 g davon zum Teig geben. Alles gut verkneten, damit die Schokolade möglichst regelmäßig verteilt ist.
  5. Backrohr auf 190 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Teig nehmen und kleine Kuglen zwischen Würfel- und Tischtennisballgröße formen. Auf das Backblech legen, mindestens 3 cm zum nächsten Teigling  Abstand lassen und platt drücken. Die restlichen 10 g der Schokolade in Schokostücke hacken, auf die Kekse verteilen und leicht festdrücken.
  7. Blech für 11 Minuten ins vorgeheizte Rohr schieben. Die Kekse sollen noch leicht weich sein, wenn ihr sie raus nehmt, da sie später noch hart werden.
  8. Kekse auskühlen lassen und währenddessen die restliche weiße Schokolade klein hacken und im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen, bis sie eine samtig, flüssige Konsistenz erreicht hat. Sie sollte von einem Löffel schön flüssig runter rinnen. Falls das nicht der Fall sein sollte, und sie noch zu fest ist, dann gebt einfach ein wenig Kakaobutter oder Kokosfett der Masse bei – Die Schokolade wird zum Verzieren flüssiger und härtet dann bei Raumtemperatur wieder schön aus.
  9. Löffel in die Schokolade tauchen und mit schnellen Bewegungen die Schokolade vom Löffel rinnen lassen, während ihr damit in einem Abstand von ca. 10 cm über die Kekse fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.