Kokospralinen

Kokospralinen

Was zu jeder Jahreszeit und Anlass passt, sind Pralinen: Geben tut es sie in vielen Ausführungen, zu denen es sicher noch einige Beiträge geben wird.

Meine Pralinenreihe beginnt mit Kokospralinen: Einen Mandelkern beinhaltend und aus einer Masse mit weißer Schokolade und Kokosraspeln sind diese kleinen Dinger ein wahres Gaumenwunder. Aber halt, es kommt noch besser: Hierfür benötigt ihr nicht mal Silikonformen oder sonstige spezielle Pralinenwerkzeuge. Ihr könnt die Kokospralinen ganz einfach ohne viel Aufwand selbst herstellen, weshalb sie dieses Rezept gerade als “Einsteigerrezept” in die Welt der Pralinen sehr gut eignet.

Also auf, auf: Ran ans Werk!

Stück: 20 | Zubereitungszeit: 40 min | Schwierigkeit: einfach

Zutaten für die Kokospralinen

• 60 g Sahne
• 15 g Butter
• 120 g weiße Schokolade
• 80 g Kokosraspeln
• 10 Mandeln

+ weitere 60 g Kokosraspeln

Zubereitung der Kokospralinen

1 . Zuerst Sahne und Butter in einem Kochtopf unter ständigem Rühren erhitzen.
2. Schokolade klein hacken und der warmen Masse unterrühren.
3. Anschließend Topf vom Herd nehmen und 70g Kokosraspeln einrühren.
4. Masse für 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.
5. Zwischenzeitlich übrige Kokosraspeln in eine kleine Schüssel geben und Mandeln halbieren.
6. Die nun abgekühlte Masse aus dem Kühlschrank nehmen. Jeweils ein Stück der Masse in Murmelgröße zum weiterverarbeiten verwenden. Damit jeweils eine halbierte Mandel umhüllen, sodass eine Kugel mit Mandelkern entsteht. Zuletzt die Kugeln in Kokosraspeln wälzen.
7. Für die gesamte Masse den gleichen Vorgang durchführen. Am Ende sollten ungefähr 20 Kugeln entstanden sein.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.